Am Freitagabend, 15.9.17, war einiges los in Haus und Garten von Anja Stollberg und Daniel Huber in Beinwil. Die beiden bekamen den Sommervogelpreis des LSVH für die vielseitige, sehr naturnahe Gestaltung und Pflege ihres Gartens. Darin hat es Platz für alles: seltene Gemüsesorten wie die russische oder die Cocktailgurke, Kardi, deren Stängel wie Artischockenherzen genossen werden, Spitzkohl oder schwarze Tomaten. Wiesenblumen, Wildstauden, Sträucher und Bäume ziehen aller Art Insekten und Schmetterlinge an, an sandigen Bodenstellen graben Ameisenlöwen ihre Trichterfallen, Wildbienen sammeln Pollen und Nektar und befruchten so ihre Wirtspflanzen. Im Tümpel hat Daniel sogar schon Kreuzkröten beobachtet und fotografiert!

Über 40 Gäste, Nachbarn, Mitglieder des Natur- und Vogelschutzvereins Beinwil und des LSVH, liessen sich durch den Garten führen und bestaunten den auch jetzt im Herbst noch sichtbaren Reichtum an Leben auf einer Umgebung, die bei „normalen“ Häusern als steriler Rasen meist mehr Arbeit als Nutzen bringt.

Eduard Schmid übergab als Verantwortlicher des Sommervogelpreises eine Urkunde, das von der Hypi gesponserte Geldgeschenk und dazu eine Felsenbirne.

Nach dem Rundgang genossen die BesucherInnen einen Imbiss und die herzliche Gastfreundschaft von Anja und Daniel. Herzlichen Dank an sie beide, sie haben den Preis mehr als verdient!

img_0503   img_0509  a-d-huber-1  a-d-huber-2

img_0514               img_0515                imag2620               imag0306